Kursprogramm 2017

Winter Frühjahr Sommer Herbst | als PDF runterladen

 

5. März
Sonntag

Gemeinsamer Praxistag

Leitung: Buddha-AG Praxistag


Die Grundlage für die Praxis ist der vierarmige Tschenresi und sein Mantra OM MANI PEME HUNG. In vier Sitzungen wechseln sich die gesungene tibetische Original-Puja, geleitete Meditation in deutscher Sprache und ruhiges Verweilen ab.

Wir kochen gemeinsam, und es gibt Zeit für entspanntes Loslassen und Gespräche. Es ist auch möglich, an einzelnen Meditationen teilzunehmen.

Beginn der Sitzungen: 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 15:00 Uhr, 16:30 Uhr

Ende: 17:30 Uhr

Kosten: Umlage für Essen und Spende ans Dharmahaus

16. März
Donnerstag

Öffentlicher Vortrag

Ganz einfach hier und jetzt: Einführung in die Grundlagen der Meditation

Lama Öser

Meditation ist im Grunde ein ganz einfacher Vorgang. Es geht darum, einfach zu sein und frei von Zerstreuung hier und jetzt zu verweilen. Dies fällt uns jedoch meistens sehr schwer, weil wir eher gewohnt sind die Ablenkung zu suchen. Lama Öser wird in seinem Vortrag die wesentlichen Punkte der Meditation erklären und auch aufzeigen wie regelmäßige Meditation uns im Alltag stärken und bereichern kann.



Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 10 Euro

Donnerstag 16. März - Sonntag 19. März

Dharmaklasse

Shine / Lhagtong

Retreat

 

Mahamudra ist ein Sanskrit Wort. Maha heißt groß und Mudra bedeutet Gebärde, Geste, Siegel. Ziel der Mahamudra-Meditation ist es, unmittelbar die Essenz der Verwirrung zu sehen. Dies geschieht, wenn der Geist mit seinem augenblicklichen Gewahrsein, seiner grundlegenden unfassbaren, lichtklaren Natur, verschmelzen kann.
Jemand, der großes karmisches Potential besitzt, kann durch die Begegnung mit einem fähigen Meister und das Hören seiner Kernunterweisungen unmittelbar in die Mahamudra-Meditation eintreten. Für die allermeisten gilt dies jedoch nicht, sie müssen zuvor den Weg ‚geistiger Sammlung’ und ‚intuitiver Einsicht’ durchlaufen.
Ein erstes Jahr einer neuen Dharmaklasse ist für 2017 angedacht. Weitere Informationen unter www.bodhisattva-training.de



Beginn: Donnerstag 18.30 Uhr
Ende: Sonntag 14 Uhr
Kursgebühr: 100 Euro

19. März
Sonntag

Mitgliederversammlung



Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.


Beginn: 14:30 Uhr

Freitag 24. März – Sonntag 26. März

Grundlagenkurs

Buddhismus - in Theorie und Praxis

Lama Drubtscho

Wir schauen uns unsere Lebensbedingungen genau an und schöpfen aus dem reichen Methodenschatz des Buddha, um einen heilsamen Umgang mit Schwierigkeiten zu entwickeln, und zu einer befriedigenderen Art des Umgangs mit uns selbst, anderen und unserem Umfeld zu kommen. Ein wichtiger Ansatz ist dabei das Achtsamkeitstraining.

Dieses Wochenende ist die Fortführung des Kurses von Lama Drubtscho und Lama Sherab, und ist den Teilnehmern vorbehalten, die sich entschlossen haben, die vier aufeinanderfolgenden Termine im zweiten Halbjahr 2016 und ersten Halbjahr 2017 wahrzunehmen.

Das Programm des zweiten Jahres ist noch offen und wird sich nach den Bedürfnissen der TeilnehmerInnen richten.


Beginn: 19:00 Uhr
Ende: Sonntag gegen 15:00 Uhr 
Kursgebühr: 50 – 100 €

Sonntag 2. April

Gemeinsamer Praxistag – Meditation auf Tschenresi

Leitung: Buddha-AG Prayistag


Die Grundlage für die Praxis ist der vierarmige Tschenresi und sein Mantra OM MANI PEME HUNG. In vier Sitzungen wechseln sich die gesungene tibetische Original-Puja, geleitete Meditation in deutscher Sprache und ruhiges Verweilen ab.

Wir kochen gemeinsam, und es gibt Zeit für entspanntes Loslassen und Gespräche. Es ist auch möglich, an einzelnen Meditationen teilzunehmen.


Beginn der Sitzungen: 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 15:00 Uhr, 16:30 Uhr

Ende: 17:30 Uhr

Kosten: Umlage für Essen und Spende ans Dharmahaus


Samstag 29. April

Samu - Samstag


An diesem Tag wollen wir uns zusammen für die Pflege und Instandhaltung des Hauses, Tempels und allgemein des gesamten Geländes einbringen.

Außerdem möchten wir die Arbeit an den (inneren und äußeren) Baustellen weiter vorantreiben. Diese Form von spiritueller Praxis wird von den japanischen Zen-Buddhisten „Samu-Praxis“ genannt, und ist in allen buddhistischen Traditionen eine wichtige Methode, um den Verdienst anzusammeln, der nötig ist, um nützliche Aktivitäten zum eigenen Wohl und zum Wohle aller auszuführen.

Wie immer, setzen wir uns zwischendurch zur formellen Meditation aufs Kissen.

Treffen um 10 Uhr
(wer mit dem Zug kommt kann um 9.45 von Alsenz abgeholt werden – bitte Bescheid geben)

  • 12.30 kurze Praxis
  • 13.00 Mittagessen
  • 14.00 Arbeiten gemäß einer To-do-Liste für Schönwetter und Schlechtwetter-Tage
  • 18.00 Abendessen
  • 19.00 Tschenresi-Praxis
anschließend offener Abend, evtl. Lagerfeuer, ein interessanter Yogi-Film oder …
Wer möchte, kann im DHOM übernachten

Sonntag 7. Mai

Gemeinsamer Praxistag

Intelligent meditieren – Kraftquelle für innere Freiheit

Lama Gerd und Lama Kerstin

An diesem Praxistag geht es um sehr gezielte, persönliche und für uns Westler undogmatisch aufbereitete Hinweise und Übungen, mit denen wir unmittelbar tiefe, innere Erfahrungen machen können. Viele Übungen, Austausch und kurze Unterweisungen bieten Euch eine Gelegenheit, um mit euren Ressourcen, mit der Weisheit, die in unseren Gefühlen liegt, vertrauter zu werden, und den Dharma besser zu verstehen und für euch zu nutzen.
Themen:
•    den Dharma als Ressource erleben (statt als zusätzliche Anforderung)
•    traditionelle Anweisungen abklopfen und Missverständnisse und Fallstricke in der Übung der Meditation klären, die z. B. kulturell bedingt sind
•    die Weisheit in unseren Schattenseiten erkennen und integrieren
•    Körperachtsamkeit als Ressource und Seismograf unserer spirituellen Übung nutzen
•    Stufen der Meditation spielerisch kennenlernen und ausprobieren, inklusive Lhagthong
Themenschwerpunkt: Mit allen Sinnen offen wahrnehmen

Durch unsere Sinne erleben wir die Welt. Können wir sie nutzen, um in diesem Moment präsent und gewahr zu sein? Dies zu lernen, lohnt sich. Denn es ist eine Alternative dazu, uns vor unliebsamen Erfahrungen abzuschotten oder ihnen zwanghaft zu folgen, was zu Angst, Unzufriedenheit und Unfreiheit führt. Doch unsere Sinneserfahrungen können uns auch Zugang zu innerer Freiheit und Freude eröffnen. Zudem bietet unser Alltag ein unerschöpfliches Reservoir an Übungsmaterial, um immer wieder in diesem Moment voll präsent zu sein – Motto: Kurze Momente, aber häufig! Dies werden wir sehr gezielt, durch persönliche und für uns Westler undogmatisch aufbereitete Hinweise und Übungen, angehen, damit wir unmittelbare Erfahrungen machen und dies auch in unserem Alltag fortführen können.

Teilnahme: Jede(r)



Beginn: 11:00
Ende: 17:00 Uhr
Kursgebühr: 40 - 60 € incl. Mittagessen

Donnerstag 11. Mai – Sonntag 14. Mai

Dharmaklasse
Shine/ Lhagthong (Fortsetzung)

Retreat

 


Beginn: Donnerstag um 19 Uhr
Ende: Sonntag gegen 14 Uhr
Kursgebühr: 100 €

Freitag 19. Mai

Öffentlicher Vortrag

Kum Nye – Tibetisches Heilyoga

Lama Sherab


Körper und Geist sind eng verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Mit den sanften, achtsamen Körperübungen des tibetischen Heilyoga (Kum Nye), die sehr langsam ausgeführt werden, entsteht eine intensive Körperwahrnehmung. Dadurch können sich Spannungen und Blockaden geistiger wie körperlicher Art auf einer tiefen Ebene lösen. Es entsteht ein Gefühl von Leichtigkeit und Offenheit. Heilungsprozesse werden angeregt und auch durch das Singen heilender Klänge (Mantren) weiter gefördert. Für Meditierende ist diese Art des Yoga besonders hilfreich, um die Meditationspraxis zu vertiefen. Dieser Abend ist für AnfängerInnen geeignet.

Beginn: 19:30
Eintritt: 10 Euro


Freitag 19. Mai – Sonntag 21. Mai

Grundlagenkurs

Buddhismus - in Theorie und Praxis  (Fortsetzung)

Lama Sherab

Beginn: 18:30 Uhr
Ende: Sonntag gegen 15:00 Uhr 
Kursgebühr: 50 – 100 €

   
Winter Frühjahr Sommer Herbst