Kursprogramm 2019

Winter Frühjahr Sommer Herbst | als PDF runterladen

6. September bis 8. September

Renovierungswochenende mit Jason


An diesen Wochende wird der Tempel und das Haus renoviert, jede helfende Hand ist willkommen.


11. September

After-Work-Mani



Einen gesellschaftlichen Event der besonderen Art werden wir über den Sommer austesten: Zusätzlich zum monatlichen Chenrezig Praxistag möchten wir die Chenrezig-Praxis in der Gruppe gern am Mittwochabend so etablieren, dass man schon zum gemeinsamen Abendessen oder Picknick im Garten eintreffen kann. Diese Events werden wir in unregelmäßigen Abständen durchführen und die Termine jeweils zeitnah bekanntgegeben.

Ankunft und Picknick im Garten ab 18 Uhr und Chenrezig-Meditation dann bereits um 19:00. Herzliche Einladung!

21. September

Samu - Samstag


An diesem Tag wollen wir uns zusammen für die Pflege und Instandhaltung des Hauses, Tempels und allgemein des gesamten Geländes einbringen.

Außerdem möchten wir die Arbeit an den (inneren und äußeren) Baustellen weiter vorantreiben. Diese Form von spiritueller Praxis wird von den japanischen Zen-Buddhisten „Samu-Praxis“ genannt, und ist in allen buddhistischen Traditionen eine wichtige Methode, um den Verdienst anzusammeln, der nötig ist, um nützliche Aktivitäten zum eigenen Wohl und zum Wohle aller auszuführen.

Wie immer, setzen wir uns zwischendurch zur formellen Meditation aufs Kissen.

Treffen um 10 Uhr
(wer mit dem Zug kommt kann um 9.45 von Alsenz abgeholt werden – bitte Bescheid geben)

  • 12.30 kurze Praxis
  • 13.00 Mittagessen
  • 14.00 Arbeiten gemäß einer To-do-Liste für Schönwetter und Schlechtwetter-Tage
  • 18.00 Abendessen
  • 19.00 Tschenresi-Praxis

anschließend offener Abend, evtl. Lagerfeuer, ein interessanter Yogi-Film oder …
Wer möchte, kann im DHOM übernachten

22. September

Team-Tag: Wanderung am Donnersberg

6. Oktober

Gemeinsamer Praxistag

Meditation auf Tschenresi


Leitung: Buddha-AG Praxistag


Die Grundlage für die Praxis ist der vierarmige Tschenresi und sein Mantra OM MANI PEME HUNG. In vier Sitzungen wechseln sich die gesungene tibetische Original-Puja, geleitete Meditation in deutscher Sprache und ruhiges Verweilen ab.
Wir kochen gemeinsam, und es gibt Zeit für entspanntes Loslassen und Gespräche. Es ist auch möglich, an einzelnen Meditationen teilzunehmen.


Beginn der Sitzungen: 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 15:00 Uhr, 16:30 Uhr

Ende: 17:30 Uhr


Kosten: Umlage für Essen und Spende ans Dharmahaus

19. Oktober

Samu - Samstag


An diesem Tag wollen wir uns zusammen für die Pflege und Instandhaltung des Hauses, Tempels und allgemein des gesamten Geländes einbringen.

Außerdem möchten wir die Arbeit an den (inneren und äußeren) Baustellen weiter vorantreiben. Diese Form von spiritueller Praxis wird von den japanischen Zen-Buddhisten „Samu-Praxis“ genannt, und ist in allen buddhistischen Traditionen eine wichtige Methode, um den Verdienst anzusammeln, der nötig ist, um nützliche Aktivitäten zum eigenen Wohl und zum Wohle aller auszuführen.

Wie immer, setzen wir uns zwischendurch zur formellen Meditation aufs Kissen.

Treffen um 10 Uhr
(wer mit dem Zug kommt kann um 9.45 von Alsenz abgeholt werden – bitte Bescheid geben)

  • 12.30 kurze Praxis
  • 13.00 Mittagessen
  • 14.00 Arbeiten gemäß einer To-do-Liste für Schönwetter und Schlechtwetter-Tage
  • 18.00 Abendessen
  • 19.00 Tschenresi-Praxis

anschließend offener Abend, evtl. Lagerfeuer, ein interessanter Yogi-Film oder …
Wer möchte, kann im DHOM übernachten

3. November

Gemeinsamer Praxistag

Meditation auf Tschenresi


Leitung: Buddha-AG Praxistag


Die Grundlage für die Praxis ist der vierarmige Tschenresi und sein Mantra OM MANI PEME HUNG. In vier Sitzungen wechseln sich die gesungene tibetische Original-Puja, geleitete Meditation in deutscher Sprache und ruhiges Verweilen ab.
Wir kochen gemeinsam, und es gibt Zeit für entspanntes Loslassen und Gespräche. Es ist auch möglich, an einzelnen Meditationen teilzunehmen.


Beginn der Sitzungen: 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 15:00 Uhr, 16:30 Uhr

Ende: 17:30 Uhr


Kosten: Umlage für Essen und Spende ans Dharmahaus

8.-10. November 2019

Ruhig und klar - Praxis der geistigen Ruhe

(tib. shine / skr. shamata)
mit Lama Yangchen
im Dharmahaus Obermoschel




"Wenn wir diesen im Haften gefangenen Geist entspannen,
wird er sich ohne Zweifel befreien."   Saraha

Voraussetzung dafür, dass unser Geist zur Ruhe kommt, ist die Bereitschaft, unsere ichbezogenen Muster anzuschauen und aufzugeben. Denn mit dem Gefangensein in den Reaktionsmustern von Mögen und Nichtmögen, Wollen und Nichtwollen geht große Anspannung und damit Leid einher. In der Meditation machen wir uns damit vertraut, einen Geist frei von Anhaften zu wahren. So lösen sich alle Spannungen, der Geist entknotet sich und seine Qualitäten von Offenheit und Klarheit kommen zum Vorschein.
Phasen von Praxis und Unterweisungen (aus den Herzens- unterweisungen von Gendün Rinpoche) wechseln sich ab.

Kostenbeitrag: 50-100 Euro nach Selbsteinschätzung
zuzüglich Verpflegung (40 Euro) und ggf. Übernachtung im Dharmahaus (20 Euro) Ermäßigung auf Anfrage, Mangel an Geld sollte kein Hinderungsgrund sein. Herzliche Einladung!

Anmeldung bitte unter folgendem Link: Anmeldung Ruhig und Klar

15.-17. November 2019

Qigong: Die acht Brokate und Basisübungen

im Dharmahaus Obermoschel
mit Naomi Hirano-Baumann
und Heiko Baumann

Über den Kurs:
An diesem Wochenende werden die acht Brokate nach Prof. Zhang Guangde gelehrt, die Regulationen für Körper, Atmung und Geist und das innen nährende Qigong. Der Kurs richtet sich sowohl an erfahrene Praktizierende als auch an Anfänger. Jeder profitiert vom Üben auf seinem Niveau.
Wir freuen uns sehr, dass Heiko und Naomi, die mit dem Haus schon lange verbunden sind, wieder ein Qi Gong Seminar bei uns anbieten.

Über Naomi und Heiko:
Heiko und Naomi üben und unterrichten seit über 20 Jahren. Ihre Hauptlehrer sind Prof. Hu Xiaofei und Prof. Zhang Guangde. Bei ihnen haben sie in Peking an der Sport-Universität studiert. Weitere Infos über ihre Ausbildung und Lehrtätigkeit auch auf ihrer Seite. www.genkikoeln.de

Zum Tagesablauf:

Freitag
18 Uhr gemeinsames Abendessen, Ankommen und Kursbesprechung
20 Uhr Qigong

Samstag
8 Uhr Qigong
9 Uhr Frühstück
10.30 Uhr Qigong
13 Uhr Mittagessen
15.30 Uhr Qigong
18 Uhr Abendessen
20 Uhr Qigong

Sonntag
8 Uhr Qigong
9 Uhr Frühstück
10.30 Uhr Qigong
13 Uhr Mittagessen

Anfang, Ende, Kosten:
Der Kurs beginnt am Fr. um 18.00 Uhr mit dem Abendessen und endet am Sonntag nach dem Mittagessen gegen 14.00 Uhr. Ein bißchen Zeit nach dem Mittagessen werden wir brauchen, um Haus und Meditationsraum wieder ordentlich und sauber zu hinterlassen.

Kosten für das gesamte Wochenende mit Unterkunft (im Mehrbettzimmer), Verpflegung und Kursgebühr: 190 €  Das Dharmahaus kann relativ günstig Übernachtungen und Essen anbieten, da die Kursteilnehmer sich mit ihrer Mitarbeit beim Spülen, Tischdecken, der Köchin helfen oder ähnlichem mit einbringen.

Bei kleineren Kursen können wir in begrenztem Rahmen auch Doppel- und Einzelzimmer anbieten. Wer aber noch komfortabler übernachten will kann dies auch im 15 min. fußläufig entfernten Burghotel

Für etwaige Fragen stehen wir euch sehr gern zur Verfügung unter dharmahaus.obermoschel@gmail.com

Anmeldung Qi-Gong Kurs




 

Winter Frühjahr Sommer Herbst